Weinmacher mit Leidenschaft

Moniga del Garda ist ein bezaubernder Ort an der westlichen Seite des Sees. Dort liegt das Weingut von Mattia Vezzola, das er - wie er manchmal lächelnd ergänzt - als Feierabend-Winzer betreibt. Denn Mattia arbeitet im nahe gelegenen, berühmten Weingut Bellavista in der Franciacorta und ist dort als Weinmacher seit mehr als 30 Jahren für den Stil und die Güte der Sekte verantwortlich. In ganz Italien wird Mattia für seine Kompetenz und seine charmante Art geschätzt, nicht nur bei den Frauen…

Spumante-Koryphäe Mattia Vezzola

Große Schaumwein-Tradition

Im Weingut in Moniga unterstützen ihn seine beiden Kinder, Nicole und Gerardo, denen er folgerichtig seine Spitzensekte Grande Annata gewidmet hat. Mattia ist ein Kavalier der alten Schule, ein zugewandter Mensch mit einer angenehmen, ruhigen Art. In Moniga erzeugt er Lugana, Rosato und Groppello, doch mir haben es seine flaschenvergorenen Spumante aus Chardonnay und Pinot Noir angetan, die sein ganzes Können widerspiegeln. Schaumwein-Herstellung ist nun einmal ganz viel Erfahrung und ein stetes Feinjustieren an zig Stellschrauben.

Costaripa liegt direkt am Gardasee

Spumante à la Champagne

Mattia schätzt es, die Grundweine im Holz auszubauen, wie seine Vorbilder in der Champagne, so macht er es auch bei Bellavista. Danach vergären die Weine mit ausgesuchten Hefen in der Flasche und erschaffen die feine Perlage und den mineralischen Hefe-Charakter der Spumante von Mattia Vezzola. Der Chardonnay stets feingliedrig und fruchtbetont, der Pinot Noir „weinig“ und körperreich, alle Vezzola-Perlen sind niemals oxidativ im Charakter, auch nicht die Jahrgangs-Spumante Grande Annata.

Fasskeller von Costaripa